Hauptbahnhof Berlin

Berlin Hauptbahnhof ist der wichtigste Personenverkehrsbahnhof in Berlin und zugleich der größte Turmbahnhof Europas. Mit täglich etwa 300.000 Reisenden und Besuchern steht er auf Platz vier der meistfrequentierten Fernbahnhöfe der Deutschen Bahn.

Das Gebäude wurde von dem Architekten Meinhard von Gerkan entworfen. Auf dem Areal nördlich des Spreebogens standen bereits von 1868 bis 1951 der Lehrter Bahnhof und von 1882 bis 2002 der Lehrter Stadtbahnhof. Der Bau des Berliner Hauptbahnhofs einschließlich seiner Anschlussbauten erfolgte in mehreren Abschnitten von 1995 bis 2006.

Das Bahnhofsgebäude hat zwei Hauptebenen, die dem Bahnverkehr dienen, sowie drei Verbindungs- und Geschäftsebenen. Die obere Gleisebene besteht aus sechs Gleisen auf vier Brückenbauwerken, die untere Gleisebene aus vier Bahnsteigen mit acht Gleisen der Nord-Süd-Verbindung.

1999

Hauptbahnhof (damals noch Zentralbahnhof): Baustelle Berlin 1999

2011

Hauptbahnhof Berlin 2011

2006

Hauptbahnhof Berlin 2006

2011

Hauptbahnhof Berlin 2011

1999

Hauptbahnhof (Baustelle) Berlin 1999

2005

Hauptbahnhof - Lehrter Bahnhof Berlin 2005

1999

Blick von der Moltkebrücke: Hauptbahnhof (Baustelle), Spree Berlin 1999

2005

Hauptbahnhof - Lehrter Bahnhof Berlin 2005

1999

Blick von der Moltkebrücke: Hauptbahnhof (Baustelle), Spree Berlin 1999

2011

Modell der Freiheitsstatue Berlin 2011

2005

Moltkebrücke über die Spree, dahinter der Hauptbahnhof - Lehrter Bahnhof Berlin 2005

2006

Hauptbahnhof Berlin 2006

1999

Berliner Stadtbahn Berlin 1999

2006

Hauptbahnhof Berlin 2006

2005

Hauptbahnhof - Lehrter Bahnhof: Bahnsteighalle Berlin 2005

2006

Hauptbahnhof Berlin 2006

2005

Hauptbahnhof - Lehrter Bahnhof: Bahnsteighalle Berlin 2005

2006

Hauptbahnhof Berlin 2006

1999

Humboldthafen: Bau der Humboldthafenbrücke im Zuge der Berliner Stadtbahn Berlin 1999

2011

Humboldthafenbrücke (Berliner Stadtbahn) über den Humboldthafen Berlin 2011